Die Nachricht vom unerwarteten Tod von Karl Hilz hat uns erschüttert und macht uns sehr traurig! Wir fühlen mit den Angehörigen, seiner Familie, seinen zahlreichen Freunden und wünschen Ihnen von Herzen Trost in dieser schweren Zeit.

Karl Hilz war „Mann der ersten Stunde“ des Widerstands gegen die völlig überzogenen Coronamaßnahmen, die -von ihm früh erkannt- hauptsächlich einem Zweck dienen, dem Abbau der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und der Etablierung eines totalitären Systems im Sinne einer „Hygiene-Diktatur“.

Karl Hilz, Polizeihauptkommissar a.D., hat als begeisterter Polizeibeamter, dem das Berufsethos von höchster Bedeutung war, die wesentliche Rolle der Exekutive für das „Durchexerzieren“ dieser „Corona-Agenda“ stets betont, und seine Kolleginnen und Kollegen in zahlreichen Redeauftritten immer wieder an ihre Verantwortung zum Schutz der Bevölkerung hiervor aufmerksam gemacht.

Er hat deshalb auch die „Polizisten für Aufklärung e.V.“ mitgegründet und den Vorsitz dieses wichtigen Vereins übernommen.

Zahlreiche Corona-Aufklärungs-Veranstaltungen wurden von Karl und seinem Team, das er in kurzer Zeit um sich aufgebaut hat, organisiert. Karl erwies sich hierbei als beliebter Redner, der die Menschen begeistern konnte, und war gefragter Gast bei Demoveranstaltungen im In- und Ausland, bei Diskussionsrunden und Interviews.

Seinem wichtigen Aufklärungsauftrag bis zur Erschöpfung folgend war Karl Hilz, mit seiner treuen Begleiterin,  seiner „Managerin“ und Sekretärin „Kaschi“, so gut wie bei allen wichtigen Veranstaltungen präsent, und verbrachte dabei wesentlich mehr Zeit unterwegs auf den Straßen als zuhause in seiner geliebten Heimatstadt München.

Bei seinen mitreißenden Reden nahm Karl Hilz kein Blatt vor den Mund, legte provokant stets den Finger in die Wunde, und nahm dafür auch in Kauf, immer wieder von den eigenen Kollegen bei Redeauftritten festgenommen, abgeführt und dabei gelegentlich auch verletzt oder länger in Arrest genommen zu werden. Ihm war klar, dass die Einsatzleitungen und die ausführenden Beamten auf Geheiß der politischen Entscheidungsträger handelten.  Aber gleichzeitig vergaß er auch nicht, seine Kolleginnen und Kollegen an die Pflicht zur Remonstration zu erinnern.

Die Bedeutung von Karl Hilz im Coronawiderstand zeigte sich auch darin, dass er mit Ordnungswidrigkeits- und Disziplinarverfahren geradezu überhäuft, und obendrein unter Beobachtung durch den sog. „Verfassungsschutz“ gestellt wurde.  Davon ließ er sich aber keineswegs abschrecken, einschüchtern oder gar mundtot machen, sondern kam immer wieder mit neuer Energie und neuen Ideen ins Geschehen zurück, zu weiteren Demonstrationen und Kundgebungen und Aktionen aufrufend, getreu dem Motto „was mich nicht umbringt, macht mich stark“.

Ich bin sehr dankbar, dass ich Karl kennenlernen und für einen Teil seines Lebens Weggefährte sein durfte. Ich denke gerne an die zahlreichen Demoveranstaltungen und Kundgebungen und auch privaten Treffen zurück, bei denen ich Karl begegnen konnte. Seine Menschlichkeit, die scheinbar nie enden wollende Energie, die Unerschrockenheit und rednerische Durchschlagkraft haben mich immer wieder begeistert.

Ganz besonders dankbar bin ich Karl, für seinen spontanen, für ihn selbstverständlichen Besuch bei uns zuhause am Abend des 16. Dezember 2020, an dem Tag, an dem ich die polizeilichen Haus- und Praxisdurchsuchungen durchstehen musste, die unter dem Vorwurf des „Ausstellens unrichtiger Gesundheitszeugnisse“ meine zahlreichen Maskenatteste betreffend, angeordnet worden waren.

Ich werde Dir, lieber Karl, nie vergessen, mit welch´ empathischen und ermutigenden Worten, Du meine Familie und mich, an diesem Abend getröstet und aufgebaut hast und uns und weiteren anwesenden Freunden unserer Familie damit Deine große Solidarität bewiesen hast!

Das jüngste Herzensprojekt von Karl Hilz war wohl das von ihm mitinitiierte „Volksbegehren Landtag abberufen“, das weithin als „Söder-muss-weg-Volksbegehren“ bekannt geworden ist, von den Mainstream-Medien in abwertender Weise aber nur als „Querdenker-Volksbegehren“ geframt wurde.

Das, durch was auch immer verursachte, Scheitern dieses Referendums bei ziemlich ernüchternder Unterschriftenzahl, auf dessen positiven Ausgang aber viele verzweifelte Menschen in Bayern große Hoffnung gesetzt hätten, hat Karl Hilz wohl erstmals einen schweren „Rückschlag“ erteilt und ihn möglicherweise auch anfällig gemacht für die Krankheit, die letztlich seinen Tod verursacht hat.

Mit Karl Hilz verliert unser Land einen Menschen, der sich als wahrer Polizeibeamter mit Herz und Verstand stets als Freund und Helfer seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger und auch seiner Polizeikollegen sah, quasi als „Wachtmeister der Nation in Coronazeiten“.

Karl wird uns als Vorbild von gelebter Menschlichkeit und Furchtlosigkeit stets in Erinnerung bleiben.

Bei jeder Veranstaltung hat Karl Hilz neben der unmittelbaren Gültigkeit und Unverletzlichkeit des Grundgesetzes das polizeiliche Berufsethos hervorgehoben und immer wieder betont, dass jede Polizeibeamtin, jeder Polizeibeamte bei seiner Vereidigung zu Beginn der Polizeilaufbahn den Amtseid auf dieses Grundgesetz und die Menschen in diesem Land geleistet hat, und nicht auf den blinden Gehorsam gegenüber irgendeiner Regierung. Eine Hauptaufgabe der Polizei sei es, so Karl Hilz, die Bevölkerung vor jedem Angriff auf diese freiheitlich demokratische Grundordnung zu schützen.

Es bleibt die Hoffnung, dass Karl Hilz mit seinem aufopferungsvollen Einsatz zum Vorbild vieler seiner Berufskolleginnen und Kollegen geworden ist, die jetzt in großer Zahl in seine Fußstapfen steigen mögen.

Wir leben im festen Glauben, dass die Seele des Menschen unsterblich ist. Nun hast Du dieses Dein (diesmaliges) Erdenleben mit Bravour hinter Dich gebracht und kannst Dir ein wenig Ruhe gönnen. Aber ich bin mir sicher, es warten neue Aufgaben auf Dich.

Mach´s guad, liaba Karl!

Passau, 20. November 2021

Ronny Weikl, stellvertretend für die Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.,

Hier, in Erinnerung an Karl Hilz, eine kleine Auswahl seiner Redeauftritte und Interviews:

https://odysee.com/@NuitDebout-Munich:7/karl-hilz-leistet-widerstand!:3

https://odysee.com/@GD-TV:f/Karl_Hilz_Landtag_abberufen:c