Wider wahrheitswidrige Sprachregelungen

irene_video

Über die Bedeutung von Manipulation durch Sprache und die Notwendigkeit, die Dinge bei ihren wahren Namen zu nennen Irene Eckert, 11. August 2014 Bereits im alten China wusste Konfutse, dass die Richtigstellung der Begriffe eine der ersten Voraussetzungen für gutes Regieren ist. Das Wirken des antiken Philosophen der Alten Welt zielte auf „good governance“, auf Balance …

Weiterlesen →

Der Zionismus ist der schlimmste Feind nicht nur des Judentums – er bedroht den Weltfrieden!

Die neue “Antisemitismus-Debatte“ – ein teuflisches Ablenkungsmanöver – zielt auf Verblendung, zielt darauf, die notwendige Solidarität mit den Opfern der israelischen Theokratie zu vereiteln: Ein Beitrag von Irene Eckert zum wochenlang dauernden Pogrom gegen GAZA am 5. 08. 2014 Die Kolonialgeschichte der Genozide verpflichtet uns Heutige, uns ohne Wenn und Aber auf die Seite der …

Weiterlesen →

Beendet den Krieg gegen Gaza! Beendet den Krieg gegen die Ostukraine!

Manila646_1899

Schluss mit dem Hundertjährigen Völkermorden! Erkennen wir Drahtzieher und Profiteure, nehmen wir eindeutig Stellung! Reflexionen zum Jahrestag des 1. Weltkriegs von Irene Eckert, Ex-Studienrätin für Politische Weltkunde und Rudolf-Andreas Palmer Ex-Oberstudienrat für Geschichte am 4. August 2014 Doch rufen von drüben die Stimmen der Geister, die Stimmen der Meister Versäumt nicht zu üben Die Kräfte …

Weiterlesen →

Das Stigma “Antisemit” ist zum Gütesiegel für mutige Menschenrechtsverfechter geworden

Anti_Semitism_Latuff

Das bösartigste aller Schreckgepenste, der Antisemitismus zieht nicht mehr. Eine Antwort auf die flächendeckende mediale Verunglimpfung von Stimmen gegen den israelischen Völkermord von Irene Eckert am 28. Juli 2014 Das Stigma „Antisemit“ ist zum Erkennungszeichen für mutige Menschen geworden. Es gilt für all jene, die sich trotz medialer Dauerhetze gegen vermeintliche Verbrechen einer „radikal-islamischen Hamas“ …

Weiterlesen →

Nach dem Abschuss der Malaysischen Verkehrsmaschine MH17 bleibt Aufklärung das vorrangige das Gebot der Stunde für Friedenskräfte

mh17

Eine Reflexion von Irene Eckert am 19. Juli 2014 Mit dem Abschuss der malayischen Verkehrsmaschine MH17 an der russisch-ukrainischen Grenze am Donnerstag, den 17. Juli ist ein weiterer Vorwand geschaffen worden für die Ausweitung der Kriegszone. Ein möglicher Angriffskrieg gegen Russland scheint in greifbare Nähe zu rücken. Die Regierung Obama und sämtliche große Medien der …

Weiterlesen →

Brecht hat recht! Solidarität mit den Opfern der NATO-Aggressionen üben – Zusammenhänge begreifen!

images

Irene Eckert 26. 06. 2014 Immer mehr Beweise werfen Licht auf die finsteren Kräfte, die von den NATO-Mächten seit Jahren in unserem Namen gesponsert werden. Erinnern wir uns an die Unterstützung für die Volks-Mujahedin gegen die Sowjets in Afghanistan, an die Schulung der Taliban an Hand von Koranexemplaren aus den USA. In der Ukraine, in …

Weiterlesen →

Russland anders betrachtet

Vladimir_Putin-6


”Am 5. März 1946 entdeckte Winston Churchill, abgewählter Staatschef einer niedergehenden Kolonialmacht, von neuem die ‘bolschewistische Gefahr’. Der große Vernichtungskrieg gegen Russland war kaum für den Faschismus erfolglos zu Ende, da fordert der Brite von amerikanischem Boden aus, in Fulton, Missouri, ein antisowjetisches Bündnis gegen die ‘immer stärker werdende Herausforderung und Gefährdung der christlichen Zivilisation’ …

Weiterlesen →

Fazit aus ‘Montagsfriedensdemonstrationen’ in München:

Kein geschichtsloser Widerstand gegen Krieg und Faschismus wird greifen! Überlegungen von Irene Eckert Am gestrigen Montag, den 2. Juni 2014 waren in München gleich mehrere Montagsdemos anberaumt. Treffpunkte waren am Sendlinger Tor, am Englischen Garten und auf dem Marienplatz. Rechtzeitig am späten Nachmittag hatte sich am Sendlinger Tor die BÜSO von Helga Zepp-LaRouche mit einem …

Weiterlesen →

SOLDATEN AUF GALAPAGOS?

von Irene Eckert aus: Publik-Forum 10/2007 vom 25.05.2007 Soldaten auf Galapagos? Friedensaktivisten gründen Netzwerk gegen Militärbasen Abseits der Weltöffentlichkeit fand in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito ein denkwürdiges Treffen statt: Hier tagte der erste internationale Kongress gegen ausländische Militärstützpunkte. »Wir haben keine Lust darauf, eine US-amerikanische Kolonie zu sein, wir wollen ein freies und souveränes Lateinamerika.« …

Weiterlesen →
Seite 73 von 81« Erste...102030...7172737475...80...Letzte »