Destruction_in_Homs_(2)

Freitag, 28 November 2014 05:58 wegen schwerer Regenfälle ( Folgen des 3. Krieges gegen GAZA vom Sommer machen sich jetzt noch sträflicher bemerkbar als ohnehin, AKF)

Gaza (Press TV) – Nach schweren Regenfällen und Überschwemmungen hat das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) im Gazastreifen den Notstand ausgerufen.
UNRWA meldete am Donnerstag, dass hunderte Bewohner des Bezirks Sheikh Radwan in Gaza-Stadt wegen Überflutung und Sturmschäden ihre Häuser verlassen mußten. 63 Schulen in Gaza-Stadt und 43 Schulen im Norden des Gazastreifens blieben geschlossen.

Durch das Unwetter verschlimmert sich in Gaza die katastrophale humanitäre Lage aufgrund der Blockade und der jüngsten israelischen Angriffe zusätzlich.
Am 8. Juli begann Israel mit Angriffen auf den Gazastreifen und richtete große Schäden an. Die Angriffe hinterließen über 2.140 Tote und ca. 11.000 Verletzte. Erst nach 50 Tagen wurden sie auf Vermittlung Ägyptens eingestellt.