Noam Chomskys Stellungnahme zum Israelischen Angriff auf Gaza

Es ist kein Krieg, sondern Mord!

 Der feindliche Einfall und das Bomabardement von Gaza zielt nicht auf die Vernichtung der Hamas. Es geht auch nicht darum, den auf Israel gerichteten Raketenbeschuss einzustellen. Auch ein Friedensschluss ist nicht auf der Agenda. Die israelische Entscheidung Tod und Zerstörung auf Gaza zu regnen, todbringende moderne Gefechtsfeldwaffen gegenüber einer unbewaffneten zivilen Bevölkerung einzusetzen, leitet die Endphase einer jahrzehntelangen Kampagne der ethnischen Säuberung Palästinas ein.

Israel setzt technisch fortgeschrittenste Düsenjäger und Marinefahrzeuge ein, um damit dicht besiedelte Flüchtlingslager, Schulen, Wohngebäude, Moscheen und Elendsquartiere zu attackieren, eine Bevölkerung, die über keine Luftwaffe, keine Luftabwehr, keine Marine, keine schweren Waffen verfügt,, keine Artillerieeinheiten, keine mechanisierte Rüstung, keine Kommandokontrolle, keine Armee und das nennt es dann Krieg.

Wenn Israelis in den besetzten Gebeten jetzt den Anspruch auf Verteidigung erheben, ja sagen dass sie sich vereidigen, dann verteidigen sie sich in dem Sinne wie jede Militärbesatzung sich zu verteidigen hat gegen eine Bevölkerung, die sie niedermachen. Man kann nicht von Verteidigung sprechen während man ein Land besetzt, das einem nicht gehört. Nennt es wie ihr wollt, es ist keine Verteidigung.

 

Noam Chomsky (Übersetzung Irene Eckert)

Quelle

http://www.zcommunications.org/znet 
Source: http://www.salem-news.com/articles/november172012/chomsky-gaza.php