ZIVILISATIONEN BEDEUTEN US-REGIERUNGEN NICHTS von Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait*

Die USA sind in der Logik militärischer Intervention und Eskalation schon fast 70 Jahre lang gefangen geblieben. Den ganzen Kalten Krieg entlang betrieben US-Regierungen ausländische Interventionen entgegen allen Grundsätzen der Charta der Vereinten Nationen (UN), um ihre Dominanz in der Welt zu sichern. Das Völkerrecht war für US-Regierungen keine Barriere. Die US-Außenpolitik hat sich niemals …

Weiterlesen →

US-Krieg gegen den ISIS-Terror: Ein Rauchvorhang

Eurasia-sketch

Die US-amerikanische Kriegsstrategie  verfolgt durchaus ein Ziel, aber mitnichten das angebene.  Der Kampf gegen die ISIS-Söldner ist vorgeschoben. Der  künstlich aufgeblasene Kampf gegen die  hausgemachten ISIS-Zauberlehrlinge erfolgt  ohne UN-Mandat  und ist somit  illegal und völkerrechtlich unhaltbar. Die Vorgehensweise stellt eine flagrante Verletzung der UN-Charta dar und ist ein weiterer Meilenstein zur Zerstörung  der auf den …

Weiterlesen →
Seite 16 von 16« Erste...1213141516