‘Brennerova’ und ‘Wallenstein’ – Willenskraft im Kampf für Frieden einsetzen

wuerde-schiller

Ein Beitrag von Irene Eckert “Weil, der Wille natürlich ganz schlechte menschliche Erfindung” meint Brenners Freundin Hertha im typischen Krimi Slang des Kult-Autors Wolf Haas. In seiner K-Satire “Brennerova” gerät die ohrfeigende Ex-Pädagogin auf der Suche nach ihrem Schamanen in der Mongolei in Geiselhaft. Brenner, ihr unfreiwilliger Held, ein wegen Disziplinlosigkeit frühpensionierter Polizist, wird einmal …

Weiterlesen →

Fistellaute der ‘Friedensbewegung’ mit Klassikerhilfe lautstark übertönen

Dolores002

ein Impuls von Irene Eckert Offener Gedankenaustausch tut Not. Nicht Recht haben wollen ist das Ziel. Es geht vielmehr um ein tieferes, ein echtes Verständnis der weltbewegenden Friedensfrage. Auch Fistelstimmen können sich, wenn sie klar denken,  Gehör zu schaffen. Alte und Junge, Frauen und Männer,  leise und laute Töne gekonnt vorgetragen, vermögen gemeinsam Großes Die …

Weiterlesen →

“Oh schöner Tag, wenn endlich der Soldat heimkehrt” – ein Beitrag von Irene Eckert

3707433045

“O schöner Tag / wenn endlich der Soldat ins Leben heimkehrt/ in die Menschlichkeit / Zum frohen Zug die Fahnen sich entfalten / Und heimwärts schlägt der sanfte Friedensmarsch” Diese Worte von Max Picolomini enthalten den Kern der Schillerschen Botschaft und nicht des Soldaten Lied aus dem “Lager Wallensteins”, das anhebt : „Wohlauf Kameraden auf’s Pferd, …

Weiterlesen →