KenFM im Gespräch mit: Sally Perel (Hitlerjunge Salomon)

Sally-Perel-besucht-zwei-Gymnasien-im-Kreis_ArtikelQuer

Sally Perel wurde 1925 in Peine als Sohn orthodoxer Juden geboren. Die Geschichte seines Überlebens erschien in Buchform und wurde zum Bestseller, der auch verfilmt wurde: “Hitlerjunge Salomon”. Schon der Titel ist ein Paradoxon. Der Jüdische Name Salomon und die Hitlerjugend schließen sich aus. Sie eine geradezu tödliche Kombination. Salomon Perel überlebte die Shoah, da …

Weiterlesen →

Lion Feuchtwanger: “Wir leben in einer Übergangszeit”

ba007216

Ermunterung zur Wiederbefassung mit dem großen Münchener Romancier der 20 – 50er Jahre Thomas Mann nannte ihn den “kleinen Meister”. Der kleine Mann und große Sohn Münchens war der Entdecker Bert Brechts und sein Förderer. Mit dem “Stückeschreiber” B.B. verband ihn schließlich eine enge, lebenslange Freundschaft. Alle drei Autoren so unterschiedlicher Provenienz kamen sich durch …

Weiterlesen →

Israel’s Secret Plan for a «Second Israel» in Ukraine Wayne MADSEN

the-quest-for-the-jewish-gene-large

| 03.12.2014 | 10:04 The Times of Israel, an independent Israeli newspaper that counts among its staff a number of former reporters for the Israeli daily Ha’aretz, published a fascinating but largely overlooked story datelined Jerusalem and Zhitomir, Ukraine, March 16, 2014, and which was written by its respective Russian and Ukrainian correspondents, Hirsh Ostropoler …

Weiterlesen →

Wie der Zionismus seinen Untergang betreibt – Gespräch mit MOSHE ZUCKERMANN

Unknown

Kein Wille zum Frieden  01. Dezember 2014 – Der Historiker Moshe Zuckermann hat mit seiner jüngsten Veröffentlichung Israels Schicksal eine tiefgreifende kritische Analyse der Staatsideologie Israels vorgelegt. Er kommt zu dem Ergebnis, „dass der Zionismus selbst nicht an die Zukunft seines eigenen Projekts glaubt“. Hintergrund-Redakteurin Susann Witt-Stahl sprach mit dem Autor über seine These, ihre historischen …

Weiterlesen →

Solidarität mit Rojavaye und mit Assad! Anti-Terrorkrieg nur über UN-Resolution 2178 erfolgverprechend!

15373384345_59bd797b23_b

Zur Rolle von Religion und Ideologie angesichts des Terrors des US-Imperiums von Irene Eckert Seit Ende September   setzen  die Amerikaner auch im Norden Syriens  Bomben ein, angeblich um den „Islamischen Staat”s- Terror der ISIL oder IS dort zu bekämpfen und die Kurden in Rojavaye vor dessen furchterregenden Übergriffen zu schützen. Ihre vorgeblichen Anti-Terror-Maßnahmen müssten als …

Weiterlesen →

Das Stigma “Antisemit” ist zum Gütesiegel für mutige Menschenrechtsverfechter geworden

Anti_Semitism_Latuff

Das bösartigste aller Schreckgepenste, der Antisemitismus zieht nicht mehr. Eine Antwort auf die flächendeckende mediale Verunglimpfung von Stimmen gegen den israelischen Völkermord von Irene Eckert am 28. Juli 2014 Das Stigma „Antisemit“ ist zum Erkennungszeichen für mutige Menschen geworden. Es gilt für all jene, die sich trotz medialer Dauerhetze gegen vermeintliche Verbrechen einer „radikal-islamischen Hamas“ …

Weiterlesen →