SOLDATEN AUF GALAPAGOS?

von Irene Eckert aus: Publik-Forum 10/2007 vom 25.05.2007 Soldaten auf Galapagos? Friedensaktivisten gründen Netzwerk gegen Militärbasen Abseits der Weltöffentlichkeit fand in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito ein denkwürdiges Treffen statt: Hier tagte der erste internationale Kongress gegen ausländische Militärstützpunkte. »Wir haben keine Lust darauf, eine US-amerikanische Kolonie zu sein, wir wollen ein freies und souveränes Lateinamerika.« …

Weiterlesen →

Wider das Kriegsgeklirr der NATO hilft nur eins: Den anti-imperialistischen Blick schärfen, die Massen aufklären, sie organisieren und langfristig mobilisieren.

Blinder Aktionismus, das Hecheln von einem Demonstratiönchen zum nächsten ist konterproduktiv, weil die mangelnden Massenaufgebote entmutigend wirken. Es gilt also statt dem Verschicken von Aufrufen in letzter Minute vor Torenschluss, sich einen langen Atem anzueignen. Es gilt, sich der immer bösartiger und immer blöder werdenden Demagogie, der Wahrheitsverdrehung also, entschieden entgegenzustellen. Aufrufe müssen gemeinsam erarbeitet …

Weiterlesen →

Bosnien/SerbienFlutkatastrophenhilfe: Wider den Aktionismus!

Auch Naturkatastrophen haben gesellschaftspolitische Ursachen. Die Kriegspolitik ist eine der wesentlichsten davon. Weit über eine Million Einwohner der armen Länder in Südosteuropa sind von den Überschwemmungen betroffen. Das ganze Ausmaß der Verwüstungen ist noch nicht absehbar. Deutschland hat den beiden Ländern Serbien und Bosnien-Herzegowina Unterstützung angeboten. Experten des Technischen Hilfswerks (THW) sind bereits in Serbien …

Weiterlesen →

“China ist auf einem Erfolg verheißenden Weg zum Sozialismus” Rolf Berthold (DDR-Botschafter in China) im Café Sibylle, Berlin

Das Cafe Sibylle an der Berliner Karl-Marx-Allee 72 hat Tradition. Nach jahrelanger denkmalgerechter Sanierung ist es ein moderner und sympathischer Veranstaltungs- und Begegnungsort geworden. Am gestrigen, eisgekühlten Bonifatius-Tag fand sich eine stattliche Anzahl Cafe-Hausbesucher ein, um einem sachkundigen Vortrag über das ferne und hochinteressante Wirtschaftswunderland China zu lauschen. Der Landeskenner und des Chinesischen mächtige, ehemalige …

Weiterlesen →

Verurteilung des menschenverachtenden Vorgehens der profaschistischen Kräfte in der Ukraine gegen die friedliche Bevölkerung.

Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde e. V. Erklärung Die Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde e. V. verurteilt auf das Schärfste das menschenverachtende Vorgehen der profaschistischen Kräfte in der Ukraine gegen die friedliche Bevölkerung. Der Einsatz von US-amerikanischen Söldnern (ca. 400) des “Militärdienstleisters Academi” (ehemals Blackwater) ist eine erschreckende Verschärfung dieser Politik …

Weiterlesen →

Ukraine: Solidarität mit dem Bürgerbegehren! Partei ergreifen für die Sache des Friedens!

Nie lagen die Dinge klarer zu Tage als heute. Nie waren die Fronten klarer erkennbar als an diesem 11. Mai 2014. 100 Jahre nach Beginn des ersten großen Völkerschlachtens und 75 Jahre nach Beginn des 2. Weltkriegs stimmt eine deutliche Mehrheit unseres Volkes gegen Russlandverunglimpfung und damit gegen Kriegshetze und neuerlichen Krieg. Zu deutliche Spuren …

Weiterlesen →

Offener Briefwechsel mit dem RBB in Sachen Diffamierung von Friedenskräften

Offene Briefe an Führungspersonal scheinen fast das letzte dem Bürger verbleibende Mittel seiner Nichtzustimmung zum kriegstreibenden Meinungstrend Ausdruck zu verleihen, Sie werden eifrig genutzt: Heinz-Peter Seidel Asternplatz 3 12203 Berlin, 21.04.2014 Offener Brief an Herrn Sascha Hingst, rbb Sehr geehrter Herr Hingst, in der Berliner Abendschau des rbb vom 19. April nahmen Sie sich heraus, …

Weiterlesen →

“Baiting the Russian Bear” from Bruce Gagnon

Stop Baiting the Russian Bear! (I. Eckert) Bruce Gagnon, a concerned US- citizen and peace activist, writes: “I am as distressed as I’ve ever been having watched a 24 minute video yesterday from Odessa, Ukraine as fascist Right Sector thugs set fire to a union hall where unarmed anti-Kiev protesters had taken refuge. You can …

Weiterlesen →